Sie können bestimmen, welche Downloads angezeigt werden:

Die Frauenbeauftragte – Was steht in der neuen WMVO?

Seit dem 1. Januar 2017 gibt es mit der WMVO auch die Frauenbeauftragte in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen.
Werkstatträte Deutschland hat dazu eine Broschüre gemacht.
In der Broschüre wird erklärt, was die Frauenbeauftragte macht und wie sie arbeitet.

Mit Beispielen.
In Leichter Sprache!

Die neue WMVO – Was ist neu für Werkstatträte?

Seit dem 1. Januar 2017 gibt es die neue WMVO.
Werkstatträte Deutschland hat eine Broschüre dazu gemacht.
In der Broschüre wird erklärt was neu ist.

Mit Beispielen.
In Leichter Sprache!

So wählen wir die Frauenbeauftragte – Was steht in der neuen WMVO?

Die Frauenbeauftragte ist neu!
Aber wie wird sie gewählt?
Und wer darf sie überhaupt wählen?
Werkstatträte Deutschland erklärt mit dieser Broschüre, wie es geht.

Mit Beispielen.
In Leichter Sprache!

Die Vertrauensperson – extern, intern oder in Kombination? Vertrauen ist wichtig!

Die Vertrauensperson des Werkstattrats kann neuerdings aus der Werkstatt oder von außerhalb kommen.

Lesen Sie hier den Vortrag zum Thema von Jürgen Thewes und Jörg Denne zur WerkstättenMesse 2018.

Berufliche Bildung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

Ein Positionspapier zum Thema Berufliche Bildung in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen von Werkstatträte Deutschland e.V.